2.8.2017, 17:34

Sondermodell Multivan „70 Jahre Bulli“ und „Bulli Summer Festival“

  • VW Nutzfahrzeuge und Fans feiern 70 Jahre Bulli
  • Sondermodell Multivan „70 Jahre Bulli“ mit optischen und technischen Highlights
  • „Bulli Summer Festival“: Viertägiges Bulli-Treffen in Wolfsburg

Wolfsburg/Schinznach-Bad – Zu Ehren des 70-jährigen Jubiläums hat Volkswagen Nutzfahrzeuge das Sondermodell Multivan „70 Jahre Bulli“ lanciert. Der neue Multivan „70 Jahre Bulli“ ist seit Juli in der Schweiz verfügbar. Zudem wird der 70. Geburtstag des Bulli mit einem ersten „Bulli Summer Festival“ in Wolfsburg gefeiert.

Die Geburtsstunde des Bulli und damit der gesamten T-Baureihe liegt rund 70 Jahre zurück. Zu Ehren des Klassikers hat Volkswagen Nutzfahrzeuge das Sondermodell Multivan „70 Jahre Bulli“ entworfen, das seine Premiere am vergangenen Genfer Automobilsalon hatte. Es kombiniert den Charme des klassischen Retro-Styles mit Technik und Qualität von heute. Marcel Schaffner, Markenchef Volkswagen Nutzfahrzeuge, freut sich über das Sondermodell: „Seit 70 Jahren erobert der Bulli Herzen in Höchstgeschwindigkeit. Wie kaum ein anderes Fahrzeug steht sowohl der Bulli früher, als auch der Multivan heute für Freiheit, Erlebnis und Fahrspass.“

Das Sondermodell basiert auf dem Multivan Family oder Comfortline und wurde mit einem Mix aus verschiedenen Elementen des Multivan Highline und des California zusammengestellt, beispielsweise dem Chrompaket und dem Boden in Holzoptik. Passend zur Sommerzeit kommt das Sondermodell optional auch in der frischen Zweifarblackierung Candy-Weiss/Kurkuma-Gelb Metallic. Die „Bulli“-Plaketten und der Jubiläums-Aufkleber auf der Heckscheibe betonen den Bezug zum Kult-Klassiker. Das Sondermodell „70 Jahre Bulli“ umfasst ferner ein Chrompaket mit diversen Chromleisten und Aussenspiegelgehäusen in Chromoptik. Darüber hinaus bietet der Fahrgastraum Privacyverglasung, die vor starker Sonneneinstrahlung schützt. Die Trittstufen sind mit „Bulli“-Schriftzug und Edelstahleinlegern versehen. Die Ladekantenabdeckung der Heckklappe wurde ebenfalls mit Edelstahl gestaltet. Matt-schwarze Beklebungen der B-Säulen runden das Gesamtbild ab. Neben serienmässigen 17-Zoll-Felgen „Davenport“ stehen auch optional die beliebten 18-Zoll "Disc"-Räder im klassischen Look mit weissem Aussenkranz oder im klassischen Silber zur Wahl.

Auffallend edel zeigt sich das neue Sondermodell auch innen: Eine Komfortbeleuchtung setzt den modifizierten Sitzbezug „Visitamo“ geschickt in Szene, welcher wiederum stilistisch auf den edel anmutenden Bodenbelag „Dark Wood“ in Holzoptik abgestimmt ist. Ferner verfügt das Sondermodell „70 Jahre Bulli“ serienmässig über ein Multifunktions-Lederlenkrad, eine Multifunktionsanzeige „Premium“ sowie eine sonst nur in der Highline-Version erhältliche mit Dekorband „Black Glossy“ eingefasste Schalttafel. Die Aussenspiegel des neuen Multivan „70 Jahre Bulli“ sind elektrisch einstell-, beheiz- und anklappbar. Der Parkpilot für Front- und Heckbereich ist bei diesem Sondermodell auch serienmässig enthalten.

Das Sondermodell Multivan „70 Jahre Bulli“ steht seit Juli 2017 bei den Schweizer Händlern. Der Einstiegspreis für das Jubiläumsmodell liegt bei CHF 44'760.-.

Erstes „Bulli Summer Festival“ in Wolfsburg
Gefeiert wird das 70-jährige Jubiläum mit einem ersten Bulli-Treffen in Wolfsburg, das von Volkswagen Nutzfahrzeuge als Hauptsponsor unterstützt wird. Das viertägige „Bulli Summer Festival“ findet vom 3. bis 6. August 2017 im Allerpark in Wolfsburg statt. Erwarten kann die Fangemeinde Hunderte Bullis aus allen sechs Generationen, Livemusik, Foodcorner, Spiel- und Sportprogramm, Fahrzeug-Prämierungen in unterschiedlichen Kategorien und Vorträge rund um den Bulli. Am letzten Festivaltag werden die 70 Jahre mit einer riesigen Bulli-Parade gefeiert: Am Sonntag, 6. August, starten 350 angemeldete Fahrzeuge von Wolfsburg nach Hannover zur heutigen Produktionsstätte. Das symbolisiert die Produktionsverlagerung der T-Baureihe im Jahr 1956 in die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover, wo der Transporter bis heute gebaut wird.

 

Share this: